Das Eheversprechen: So meistern Sie die romantischen Worte an Ihren Partner

(März 2016) Ein schlichtes „Ja, ich will“ ist so einfach und wird jährlich so oft vor dem Standesbeamten oder dem Pfarrer ausgesprochen. Doch genau das ist auch der Grund, warum immer mehr Paare sich etwas Besonderes für ihren großen Tag wünschen. Statt einem „Ja, ich will“, das letztlich jeder sagt, sollen nun romantische Worte in Form eines Eheversprechens verlesen werden. Wie diese aufs Blatt kommen, verraten Ihnen die LoLiMa-Hochzeitsprofis in diesem Beitrag.

Zunächst einmal müssen wir wohl all diejenigen enttäuschen, die hier glauben ein vorgefertigtes Eheversprechen via Download-Funktion zu finden. Haben Sie sich das erhofft, können Sie sich ebenso ein „Ja, ich will“ ins Gesicht sagen, bevor Sie die Trauringe vom Ringkissen nehmen und Ihrem Partner anstecken. Der Grund: Ein Eheversprechen ist Individualität pur.

Ein Idee dafür, was Sie sagen könnten, bekommen Sie vielleicht, wenn Sie über diese Fragen und Themen in Ruhe nachdenken:

  • Die Lovestory. Erinnern Sie sich an die Stationen der gemeinsamen Lovestory und die vielen „ersten Male“. Wie war der erste Blick, der erste Tanz, der erste Kuss, …? Selbst wenn es sich nicht um Liebe auf den ersten Blick gehandelt hat, gab es auch bei Ihnen einen Moment, der alles verändern sollte. Beschreiben Sie diesen noch einmal und entführen Sie Ihren Partner in Ihre gemeinsame Welt.
  • Two hearts ... Phil Collins fand für den Zauber einer Partnerschaft diese Worte „two hearts, believing in just one mind, you know we’re two hearts believing in just one mind” und verarbeitete sie in seinem gleichnamigen Song. Ohne singen zu müssen, können Sie das sicher auch. Erinnern Sie sich an die Szenen, Eigenschaften und Parallelen, die Sie als Paar ausmachen. Worin sind Sie gemeinsam richtig unschlagbar? Was bringt Sie auch im emotionalsten Gewitter wieder zusammen? Diese Momente können Ihnen ebenfalls Inspiration zur Formulierung des Eheversprechens sein.
  • Ihre Zukunft. Mit Ihrem Ja-Wort [Interner Link zu: 20160307_KW_Nach dem Ja-Wort] werden Sie final zu Mann und Frau, zu und Mrs.. Fortan werden Sie Ihren Weg gemeinsam bestreiten. Vielleicht werden Sie nicht immer physisch Seite an Seite sein können, doch in Gedanken sind Sie sich immer Halt und Inspiration. Verpacken Sie nun noch in Worte, wie Ihre Zukunft aussehen wird und bringen Sie Ihr Eheversprechen mit einem romantischen Ausblick zum Abschluss.

Beruhigen Sie Ihre Nerven vor dem Eheversprechen

Selbstverständlich ist das Eheversprechen ein sehr emotionaler Akt und mitunter auch der Höhepunkt einer Hochzeit. Um diesen auch inhaltlich dazu werden zu lassen, sollten Sie sich gemeinsam entscheiden, ob das Eheversprechen eine Überraschung vor dem Traualtar werden soll, oder ob Sie sich gegenseitig im Vorfeld die Möglichkeit geben möchten, das Eheversprechen des anderen bereits vor der Trauung zu lesen. Wer das Eheversprechen als Geheimnis oder gar als Überraschung kreiert, steigert natürlich die Nervosität enorm. Doch zitternde Hände werden auch dann normal sein, wenn Sie wissen, was Ihr Partner sagen wird. Beruhigen Sie Ihre Nerven und genießen Sie diesen Moment – er wird Ihnen ein Leben lang im Gedächtnis bleiben.

 

Bildquelle: pixabay.com © FrankWinkler (CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar